Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Aus dem Nebel heraus

Skizzenbuch Van Goghs

Der traditionsreiche französische Verlag Éditions Le Seuil präsentierte am Dienstag in Paris ein bislang unbekanntes Skizzenbuch mit Zeichnungen des niederländischen Malers Vincent van Gogh (1853-1890). Am Donnerstag soll es dann als Buch mit dem Titel »Vincent van Gogh, der Nebel von Arles, das wiedergefundene Skizzenbuch« zeitgleich in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Japan und den USA erscheinen.

Das 288-seitige Buch enthält dem Verlag zufolge mehr als zehn Zeichnungen, die eindeutig von Van Gogh stammen. Der für die Veröffentlichung zuständige Seuil-Mitarbeiter Bernard Comment hatte der Nachrichtenagentur AFP vor einigen Monaten gesagt, außer ihm seien nur den Eigentümern und dem Verlagshaus die Existenz des Skizzenbuchs bekannt. Dessen Fund bezeichnete er als »atemraubend, umwerfend«.

Der im Alter von 37 Jahren gestorbene Van Gogh malte ab 1888 im südfranzösischen Arles einige seiner berühmtesten Bilder. Das kurz vor seinem Suizid in Auvers-sur-Oise nördlich von Paris entstandene »Porträt von Doktor Gachet« erzielte 1990 in New York einen Auktionsrekord von 82,5 Millionen Dollar. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln