Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

LINKE trifft sich zur Basiskonferenz

Auf Versammlung sollten am Dienstagabend erste Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen erörtert werden

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Es sollte die letzte große Schlussrunde werden. Am Dienstag versammelten sich die Verhandlungsdelegationen von SPD, Linkspartei und Grünen erneut im Roten Rathaus. »Und es verhandelt sich schön weiter bei R2G«, erklärte die amtierende Bezirksbürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg, Monika Herrmann, über den Kurznachrichtendienst Twitter zu Rot-Rot-Grün - kurz »R2G« genannt. Ob der Verhandlungsmarathon abgeschlossen werden konnte, war bis Redaktionsschluss unklar. Offizielle Statements zu dem Ergebnis der Verhandlungen gab es am Dienstag zunächst nicht.

Für diesen Mittwoch wurde dagegen eine Pressekonferenz zu den Ergebnissen des Koalitionsvertrags eines möglichen rot-rot-grünen Senatsbündnisses erwartet. Zuletzt ging es in den Verhandlungen weiter vor allem um Finanzfragen zu geplanten Projekten. Wie bei solchen Verhandlungen üblich, sollten dann auch noch...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.