Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Türkei steht zu Trump

Premier: Proteste in den USA sind »undemokratisch«

Istanbul. Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim hat die Proteste in US-Städten gegen den gewählten Präsidenten Donald Trump als »undemokratisch« kritisiert. »Sich mit Gewalt auf den Straßen über das Wahlergebnis hinwegzusetzen ist inakzeptabel«, sagte Yildirim vor seiner islamisch-konservativen Partei in Ankara am Dienstag. Derlei Proteste schädigten die Demokratie, fügte er laut der Agentur Anadolu hinzu.

Sowohl Yildirim als auch Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatten nach dem Wahlsieg in der vorigen Woche mit Trump telefoniert. Türkischen Medienangaben zufolge habe Erdog...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.