Werbung

Spektakulärer Prozess

Peruaner erwirkt Verfahren gegen RWE in Essen

Essen. Ein peruanischer Bauer verklagt vor dem Essener Landgericht den Stromriesen RWE wegen der CO2-Belastung durch Kraftwerke des Konzerns. Der Kläger sieht sein Haus in den Anden in Huaraz etwa 450 Kilometer nördlich von Lima gefährdet, weil der Klimawandel einen Gletscher oberhalb des Hauses zum Schmelzen bringe, wie das Gericht am Dienstag mitteilte. Der Prozess ist für den 24. November geplant. Für den Klimawandel sei RWE entsprechend seinem Anteil am weltweiten CO2-Ausstoß mitverantwortlich, argumentiert der Bauer. Er verlangt, dass sich der Konzern finanziell an Schutzmaßnahmen der örtlichen Gemeinde beteiligt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung