Werbung

Ermittlungen gegen Landtagsabgeordneten der SPD in Bayern

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Augsburg. Gegen den bayerischen Landtagsabgeordneten Linus Förster (SPD) wird wegen Körperverletzung und illegaler Bildaufnahmen ermittelt. Wie die Augsburger Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte, ermittelt sie gegen einen 51 Jahre alten Parlamentarier wegen einer Strafanzeige. Am Dienstag seien deshalb Wohn- und Büroräume in München und Augsburg durchsucht worden. Förster bestätigte der »Augsburger Allgemeinen« die Ermittlungen. »Es ist eine private Angelegenheit, die nichts mit politischen Dingen zu tun hat«, zitierte das Online-Portal der Zeitung den Abgeordneten. Für eine weitergehende Stellungnahme war der schwäbische SPD-Bezirksvorsitzende danach zunächst nicht mehr zu erreichen. Bei den Ermittlungen geht es nach Angaben der Staatsanwaltschaft um den Verdacht der vorsätzlichen Körperverletzung und der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen. Der Strafrechtsparagraf zum letztgenannten Vorwurf bezieht sich unter anderem auf voyeuristische Spannerfotos oder Aufnahmen von hilflosen Personen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!