Werbung

Saar-LINKE legt um drei Prozent in Wählergunst zu

Saarbrücken. Gut vier Monate vor der Landtagswahl am 26. März 2017 im Saarland haben CDU und LINKE laut einer Umfrage in der Gunst der Wähler zugelegt. Wäre am Sonntag Wahl, käme die Partei von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer auf 37 Prozent und läge elf Prozentpunkte vor der SPD, ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa. Das ist ein Plus von drei Prozentpunkten im Vergleich zu einer Umfrage vom Mai. Die SPD büßte drei Prozentpunkte ein und kam auf 26 Prozent. Die LINKEhat der Umfrage zufolge ebenfalls Plus gemacht: Sie könne mit 15 Prozent rechnen, drei Prozentpunkte mehr als im Mai erfragt. Die AfD würde demnach von elf auf neun Prozent sinken, die Grünen von sieben auf sechs Prozent. Die FDP würde mit drei Prozent die Rückkehr in den Landtag verpassen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln