Neuer Ermittler soll Mord an Palme aufklären

Stockholm. Über 30 Jahre nach dem Mord an dem damaligen schwedischen Regierungschef Olof Palme wollen die Ermittler den rätselhaften Fall mit einem neuen Mann an der Spitze lösen. Ab Februar 2017 leitet der Staatsanwalt Krister Petersson die Ermittlungen. Er ersetzt Kerstin Skarp. »Ich fühle mich geehrt und nehme den Auftrag mit großer Arbeitslust an«, sagte Petersson laut einer Mitteilung vom Dienstagabend. Der Staatsanwalt hatte auch schon im Fall der 2003 ermordeten Politikerin Anna Lindh ermittelt. Die Tat hatte die Schweden schmerzlich an den Mord an Palme erinnert. Der sozialdemokratische Ministerpräsident war im Februar 1986 auf dem Heimweg von einem Kinobesuch mit seiner Frau auf offener Straße erschossen worden. Nach Mörder und Tatwaffe suchen die Ermittler seitdem vergebens. Trotz mehrerer Verdächtiger ist bis heute niemand rechtskräftig für die Tat verurteilt worden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung