Werbung

Zuwanderer bevorzugen die SPD

Berlin. Wenn in Deutschland nur Menschen mit ausländischen Wurzeln wählen dürften, müsste sich die SPD keine Sorgen mehr machen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), die am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde. Dabei nannten rund 40 Prozent der befragten Zuwanderer die SPD als »Partei ihrer Wahl«. Die Union erhielt dagegen nur 27,6 Prozent Zustimmung. Obwohl die Grünen und die LINKE in Sachen Zuwanderung deutlich liberaler sind als die Parteien der Großen Koalition, sind sie für viele Menschen mit Migrationsgeschichte nicht erste Wahl. Laut Umfrage bevorzugen rund 13 Prozent der Migranten die Grünen. Gut 11 Prozent der Zuwanderer sehen ihre politische Heimat bei der Linkspartei. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!