Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Geflüchtete kritisieren Notunterkünfte

  • Von Ellen Wesemüller
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Bewohner der Notunterkünfte Osloer Straße und Wiesenstraße in Wedding haben am Donnerstag in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Mitte Kritik an ihrer Unterbringung geäußert. Zuvor hatte Fabian Koleckar (LINKE) eine mündliche Anfrage gestellt zu Personalsituation, minderjährigen Flüchtlingen und hygienischen Problemen.

Anschließend wollten die Bewohner zu Wort kommen. Weil in der BVV nur deren Mitglieder Rederecht haben, einigte sich die Mehrheit der Parteien zusammen mit dem BVV-Vorsteher Sascha Schug (SPD) darauf, die Pause vorzuziehen und der Gruppe so die Möglichkeit zu geben, sich zu äußern. Laut Koleckar verließen daraufhin »...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.