Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kinder als Krieger

Jahrestag von UN-Konvention erinnerte an Verletzung von Grundrechten

Berlin. Sie spricht jedem Kind das Recht auf Leben, Bildung und Schutz vor Gewalt zu. Doch die UN-Kinderrechtskonvention, verabschiedet am 20. November 1989 (seitdem der Tag der Kinderrechte), wird grob missachtet, täglich und an vielen Orten. Obwohl sie alle Staaten ratifiziert haben - bis auf einen.

Die schlimmste Verletzung, die des Rechts auf Leben, geschieht insbesondere durch den Einsatz von Kindersoldaten. Weltweit, schätzen Hilfsorganisationen, setzen Armeen, Paramilitärs und Rebellenverbände rund 250 000 Kinder als Kämpfer...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.