Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Etwas Verletzendes

Matthias Lilienthal

Die heftige Debatte um die Münchner Kammerspiele geht am Intendanten Matthias Lilienthal nicht spurlos vorbei. »Ich finde die Diskussion an sich und worum sie sich dreht sehr spannend, allerdings hat sie auch durchaus ’was Verletzendes«, sagte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur. »Wenn von dem Ensemble der Kammerspiele als Laienspielschar die Rede ist, dann finde ich, ist das in Anbetracht von zum Beispiel Julia Riedler, Franz Rogowski oder Wiebke Puls ein...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.