Werbung

Notstand in Bolivien wegen Wasserknappheit

Quito. In Bolivien hat die Regierung wegen anhaltender Dürre und Wasserknappheit den nationalen Notstand ausgerufen. Präsident Evo Morales rief die Bevölkerung am Montag zum Wassersparen auf, wie die Zeitung »La Razón« in ihrer Onlineausgabe berichtete. Die Menschen sollten sich auf das Schlimmste vorbereiten, das Problem könne nicht so schnell behoben werden, sagte Morales. Bolivien leidet unter der schwersten Dürre seit 25 Jahren. Fehlplanungen haben die Krise, die durch den Klimawandel und das Wetterphänomen El Niño hervorgerufen wurde, noch verschärft. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen