Rathauschefin Tiemann will ins Parlament

Brandenburg/Havel. Die Oberbürgermeisterin von Brandenburg/Havel, Dietlind Tiemann (CDU), will für den Bundestag kandidieren. CDU-Landesgeschäftsführer Philip Gursch bestätigte entsprechende Berichte der »Märkischen Allgemeinen Zeitung« und der »Potsdamer Neuesten Nachrichten«. Der CDU-Landesverband habe sie gebeten, für den Bundestag anzutreten, sagte Tiemann den Zeitungen zufolge. Sie sehe es als Chance, sich künftig in Berlin für das Land und die Stadt einzusetzen.

Die CDU hatte 2013 alle brandenburgischen Bundestagswahlkreise gewonnen - nur den in Brandenburg/Havel und Umgebung nicht. Dort hatte Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) gewonnen, der bereits wieder nominiert wurde, aber durch seine mit der CDU schon verabredete Wahl zum Bundespräsidenten aus dem Rennen ausscheidet. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung