Kicken mit Teilzeitmönchen

Besuch einer Klosterschule im indischen Bundesstaat Sikkim

  • Von Nana Ziesche
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Torsten flankt den Fußball zu Pemba Tendup Lepcha, der ihn frech angrinst und mit dem Ball auf das eigene Tor hin dribbelt. Hat er schon wieder die kleinen rotgewandeten kurzgeschorenen Mönche verwechselt? Wer mit Mönchen Fußball spielen möchte, hat es nicht leicht - sehen sich die Teams doch für ungeübte Westleraugen viel zu ähnlich. 18 kleine Mönche zwischen 7 und 15 Jahren haben ihren Spaß, den Besuch aus Deutschland zu verwirren.

In einer der hintersten Ecken des indischen Bundesstaates Sikkim, in Yuksom, da, wo die Straßen zu Ende sind und man nur noch zu Fuß weiter in das Gebiet des Kanchendzonga National Parks gelangt, liegt die Wiege des Staates Sikkim. 1641 kamen drei weise Mönche hier zusammen. Eine Vorhersage des berühmten Tantrikers aus dem achten Jahrhundert, Guru Padmasambhava, hatte sie hierher geführt. Sie sollten sich mit der Aufgabe befassen, einen Führer für ein neues buddhistisches Königreich zu finden. Sie set...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.