Klassentreffen

Acht Meistertitel, ein Europapokalsieger - mehr als ein Vierteljahrhundert nach dem Ende der DDR begegnen sich sechs ehemalige Oberligisten in der 3. Liga

Magdeburgs Tarek Chahed (l.) gegen Halles Toni Lindenhahn (r.)

Bitterer Herbst für Zwickau

Und wieder eine bittere 0:1-Heimniederlage für den FSV Zwickau. Der Aufsteiger war das bessere Team gegen Münster, verwertete aber eine Vielzahl eigener Chancen nicht. Münster reichte ein Elfmeter zum Sieg. »Was die Schiedsrichter abgeliefert haben, war ein Witz«, zürnte FSV-Trainer Torsten Ziegner. Vor allem, weil dem Elfmeter ein nicht geahndetes Foul an einem Zwickauer vorausgegangen war. Den Schuldigen an der Niederlage wollte Ziegner aber nicht beim Unparteiischen suchen. »Da müssen wir uns an die eigene Nase fassen. Wir brauchen das Glück, doch das schenkt uns weder der Gegner noch der Schiedsrichter. Das müssen wir selbst erzwingen und das haben wir nicht getan«, sagte der Coach. Gleich viermal scheiterten die Westsachsen am Aluminium.

Keine Hüpfburg in Magdeburg

Der 1. FC Magdeburg hat die Serie des Halleschen FC gestoppt und mit seinem 1:0 den ersten Sieg im fünften Ostduell de...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: