Johanna Treblin 28.11.2016 / Brandenburg

Beschallt von allen Seiten

Deutschlandflaggen, Preußen-Fahnen, Papp-Mistgabeln. Die Teilnehmer von Bärgida, dem Berliner Ableger von Pegida, sind bereit für ihren 100. Marsch. Angemeldet hatten die Veranstalter bei der Polizei 2000 Teilnehmer. Auf der Facebook-Seite der Gruppe wurden »viele internationale Gäste« angekündigt, aus Ungarn, der Slowakei, Tschechien, Dänemark, Schweden und Russland.

Doch tatsächlich beteiligten sich am Samstag lediglich rund 80 Menschen an der Kundgebung vor dem Hauptbahnhof und dem folgenden »Spaziergang« durch Mitte. Immerhin doppelt so viele wie üblich. Bei den Kundgebungen am Rande des Washing...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: