Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Nachrichten - kurz und knackig

+++ Schüsse auf US-Universitätscampus in Ohio +++ Gröning-Anwalt: BGH bestätigt Urteil wegen Beihilfe zum NS-Massenmord +++ Nordosten Aleppos von syrischem Regime eingenommen +++

Schüsse auf US-Universitätscampus - Mindestens acht Verletzte

Auf dem Campus der Ohio State University im Nordosten der USA sind am Montag Medienberichten zufolge mindestens acht Menschen offenbar durch Schüsse verletzt worden. Ein Verletzter schwebe in Lebensgefahr, berichtete der TV-Sender CNN unter Berufung auf die Feuerwehr in der Stadt Columbus. Die Hochschulleitung rief die Studenten und Mitarbeiter dazu auf, sich zu verschanzen. »Schütze auf dem Campus. Lauft, versteckt euch, kämpft«, hieß es in einer Notfallbotschaft im Online-Dienst Twitter. Die Universitätszeitung »The Lantern« warnte vor einem zweiten Schützen: »Es gibt einen zweiten mutmaßlichen Angreifer, der noch frei herumläuft. Haltet euch versteckt.« Die Ohio State University mit ihren 60.000 Studenten auf dem Hauptcampus in Columbus ist eine der größten Hochschulen in den Vereinigten Staaten. In den USA hatte es in den vergangenen Jahren häufiger Schießereien an Schulen und öffentlichen Einrichtungen gegeben. Bei dem bisla...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.