Lufthansa will Streik gerichtlich stoppen

Frankfurt am Main. Die Lufthansa will den ab Dienstag geplanten neuen Streik der Pilotengewerkschaft Cockpit gerichtlich stoppen. Das Unternehmen habe eine einstweilige Verfügung vor dem Arbeitsgericht München beantragt, sagte ein Sprecher am Montag. In der vergangenen Woche war das Unternehmen mit einem ähnlichen Versuch in Frankfurt gescheitert. Cockpit will am Dienstag und am Mittwoch erneut streiken. Am Dienstag sollen Kurzstreckenflüge betroffen sein, am Mittwoch zusätzlich auch Langstreckenverbindungen. AFP/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Na, dann aber hopp!

Schenken was wirklich Freude macht. Starke Inhalte statt kapitalistischen Überfluss.

Jetzt bestellen oder verschenken