Donau nach Havarie wieder befahrbar

Winzer. Zwei Tage nach der Havarie eines Gütermotorschiffs ist die Donau in Niederbayern wieder vollständig befahrbar. Das mit 930 Tonnen Soja beladene und auf der Höhe des Ortes Winzer (Landkreis Deggendorf) gestrandete Schiff sei am Sonntag freigeschleppt worden, teilte die Polizei mit. Es war am Freitagmorgen wegen starker Abladung und Strömung ans linke Ufer abgetrieben worden und dort im Kies stecken geblieben. Versuche des Kapitäns, das Schiff verbotenerweise wieder freizufahren, scheiterten. Auf den Kapitän wartet nun eine Anzeige, weil er den Vorfall nicht gemeldet hatte. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

jetzt abonnieren!

Wie? Noch kein Abo?

Na, dann aber hopp!

Einfach mal ausprobieren: 14 Tage digital, auf Papier, als App oder was weiß ich!

Jetzt kostenlos testen