Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Fraenkelufer wird zur Promenade

Zu wenige Teilnehmer bei Entscheid / Bezirksparlament noch nicht arbeitsfähig

  • Von Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Nur 12 833 Bürger stimmten gegen die Pläne des Friedrichshain-Kreuzberger Baustadtrats Hans Panhoff (Grüne), den 300 Meter langen Uferabschnitt des Landwehrkanals am Fraenkelufer zu einer gepflasterten Promenade umzugestalten. Das waren lediglich drei Viertel derjenigen, die am Bürgerentscheid teilgenommen hatten. Damit wurde das nötige Quorum von zehn Prozent der Wahlberechtigten nicht erreicht - dafür hätten mindestens 20 038 Menschen mit »Ja« stimmen müssen.

Grüne und SPD im Bezirk befürworteten die Pläne, so auch der Umweltverband BUND, der Fahrradclub ADFC und der bezirkliche Behindertenbeirat. Der LINKEN-Bezirksvorsitzende Pascal Meiser hofft, dass der künftige Baustadtrat d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.