Verbraucherpreise in Sachsen steigen

Kamenz. Die Verbraucherpreise in Sachsen sind kurz vor Weihnachten leicht gestiegen. Wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte, lag die Teuerungsrate im November bei 0,8 Prozent - der zweithöchste Wert in diesem Jahr. Den Angaben zufolge müssen Verbraucher für Nahrungsmittel 1,3 Prozent mehr bezahlen, für Bekleidung 2,3 Prozent und für Audio-, Foto und Informationsgeräte 2,4 Prozent. Bei der Vorbereitung auf die Weihnachtsbäckerei lässt sich bei Mehl (-5,4) und Mandeln (-2,5) Geld sparen, dafür müssen Hobbybäcker für Butter 30,4 Prozent mehr zahlen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung