Alles muss raus

Achenbach-Fundus

Restposten aus dem Kunstfundus des verurteilten Kunstberaters Helge Achenbach werden in einer Online-Auktion versteigert. Am Donnerstag kämen in einer live im Internet übertragenen Auktion die sogenannten »Achenbach Art Editionen« unter den Hammer, teilte eine Sprecherin des Berliner Online-Auktionshauses Auctionata am Dienstag mit. Versteigert werden größtenteils von Achenbach aufgelegte Editionen unter anderem von Georg Baselitz, Imi Knoebel, A.R. Penck, Heinz Mack und Antoní Tàpies. Sie seien von den Künstlern signiert, nummeriert und datiert worden, hieß es. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln