30.11.2016

Samsung Electronics erwägt Aufspaltung

Seoul. Der mit diversen Problemen kämpfende Elektronikhersteller Samsung erwägt, sich aufzuspalten. Es werde überlegt, eine Aufteilung in eine Holding und eine Einheit für das operative Geschäft vorzunehmen, teilte die Elektroniksparte des größten südkoreanischen Konzerns am Dienstag mit. Die Prüfung werde mindestens sechs Monate dauern. Im Oktober hatte der US-Hedgefonds Elliott, Minderheitsaktionär bei Samsung Electronics, eine Aufspaltung gefordert. Die Samsung-Gruppe besteht aus einem Netzwerk miteinander verflochtener Firmen, das von der Familie Lee kontrolliert wird. AFP/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken