Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Lückenschließer

Autokonzerne planen europaweites Schnellladenetz

Stuttgart. Mehrere Autokonzerne wollen ein europaweites Netz schneller Stromtankstellen für Elektroautos an Autobahnen und anderen wichtigen Durchgangsstraßen schaffen. Der Aufbau solle 2017 starten und zunächst etwa 400 Standorte umfassen, teilten Daimler, BMW, Ford sowie Audi und Porsche aus dem VW-Konzern am Dienstag mit. Bis 2020 sollten Kunden »Zugang zu tausenden Hochleistungsladepunkten« erhalten. Den Angaben zufolge unterzeichneten die Hersteller ein sogenanntes Memorandum of Understanding zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens.

Getrieben von politischen und gesellschaftlichen Trends investieren praktisch alle Autobauer massiv in den Bau von Elektroautos. Der Schritt gilt als einer der wichtigsten technologische...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.