Burkaverbot in den Niederlanden

Parlament in Den Haag verbietet das Tragen der Burka im öffentlichen Raum / Rechtspopulistische PVV in Umfragen stärkste Partei

Hat nicht nur in den Niederlanden Fans: Das Burka-Verbot. Im Bild CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer auf dem CSU-Parteitag in München.

Berlin. In den den Niederlanden werden Burkas in öffentlichen Gebäuden verboten. Das niederländische Parlament stimmte am Dienstag mit großer Mehrheit einem entsprechenden Gesetzentwurf zu. Danach dürfen Ganzkörperschleier (Burkas) und Gesichtsschleier (Nikabs) nicht mehr in staatlichen Gebäuden, im öffentlichen Nahverkehr, Schulen und in Krankenhäusern getragen werden. Bei einem Verstoß droht eine Geldstrafe von bis zu 400 Euro.

100 betroffene Frauen

Die Erste Kammer des Parlaments muss dem Gesetzesvorschlag noch zustimmen. Wann das Verbot in Kraft tritt, ist noch nicht bekannt. Die Koalition aus Rechtsliberalen und Sozialdemokraten hatte das Verbot bereits vor vier Jahren angekündigt.

Sehr klein ist hingegen die Zahl der von einem Verbot betroffenen Frauen. In den Niederlanden gibt es nach Schätzungen der Regierung nur rund 100 M...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: