Fiasko für Rebellen in Aleppo

16 000 Menschen konnten aus umkämpften Vierteln der syrischen Stadt fliehen

Berlin. Aleppo bleibt der Brennpunkt des syrischen Krieges. Am Dienstag mussten sich die Rebellen angesichts der Offensive der Regierungsarmee weiter zurückziehen. Nach Einschätzung von Oppositionellen im Exil haben die syrischen Aufständischen bzw. die dschihadistischen Söldner aus dem Ausland damit »die schwerste Niederlage seit 2012« erlitten, zitiert AFP den Leiter der oppositionsnahen Beobachtungsstelle in London, Rami Abdel Rahman.

Um weitere Kämpfe innerhalb der Stadt zu vermeiden, hat die syrische Armee dem Ve...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: