Anke Nussbücker 01.12.2016 / Gesund leben

Muntermacher im Miniformat

Der Verzehr von Nüssen trägt zum Aufbau von Gehirnzellen bei und verbessert die Stimmungslage

Bis ins hohe Alter geistig gesund und munter bleiben - wer wünscht sich das nicht? Nüsse zu essen, kann dazu beitragen. Bestandteile der Schalen- und Steinfrüchte sind wichtig für Gedächtnis, Konzentration und die Fähigkeit, Gefühle zu verarbeiten. Dazu gehören an erster Stelle wertvolle Fettsäuren, aus denen die Zellmembranen der Gehirnzellen aufgebaut und erneuert werden können. Zweitens weisen Mandeln und Nüsse einen beachtlichen Gehalt an B-Vitaminen und Vitamin E auf.

Das in Mandeln vorkommende Vitamin E hat eine besonders hohe biologische Aktivität und hält die Blutgefäße in Armen, Beinen und dem Gehirn frei und elastisch. Weil Vitamin E das Hormonsystem des Menschen beeinflusst, kann eine gute Versorgung damit auch Potenzprobleme des Mannes sowie Wechseljahresbeschwerden der Frau lindern. Starke Raucherinnen kommen sicherlich auch deshalb fünf Jahre eher in die Menopause, weil das Antioxidans Vitamin E stärker verbraucht un...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: