37 Millionen Menschen infiziert

Nur die Hälfte der Kranken hat Zugang zu Therapie

Jedes Jahr gibt die Aidshilfe-Organisation der UNO (UNAIDS) aktuelle Zahlen zur Infektionsrate und zum Zugang zu lebenswichtigen Medikamenten heraus: Demnach infizierten sich weltweit im Jahr 2015 rund 2,1 Millionen Menschen neu mit HIV, insgesamt lebten über den Globus verteilt 36,7 Millionen Menschen mit der Immunschwächekrankheit. Über eine Million starb an Krankheiten, die mit Aids in Zusammenhang stehen. Das können Tuberkulose, Lungenentzündungen, Hirninfektionen, bösartige Tumore oder andere durch Bakterien, Viren oder Pilze verursachte Erkrankungen sein, denen das durch das HI-Virus geschwächte Immunsystem nicht viel entgegenzusetzen hat.

Nur 18,2 Millionen Menschen haben aber derzeit (Zahlen vom Juni 2016) Zugang zu antiretroviralen Therapien, die eine Vermehrung des Virus und e...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: