01.12.2016

Ruanda ermittelt gegen Franzosen: Völkermord

Kigali. Ruanda hat Ermittlungen gegen 20 Franzosen aufgenommen, die sich 1994 am Völkermord in dem ostafrikanischen Land beteiligt haben sollen. Ihnen werde vorgeworfen, Mitgliedern der Hutu-geführten Regierung bei der Planung und Durchführung der Tötung von 800 000 Tutsis und gemäßigten Hutus geholfen zu haben, teilte der Generalstaatsanwalt Richard Muhumuza am Dienstag in Kigali mit. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken