Arbeitslosenzahl sinkt auf 2,53 Millionen

Nürnberg. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist auf ein neues Rekordtief gesunken. Die Bundesagentur für Arbeit registrierte im November 2,53 Millionen Erwerbslose. Das sind 8000 weniger als im Oktober und 101 000 weniger als vor einem Jahr, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Punkte auf 5,7 Prozent zurück. Der Rückgang der Erwerbslosenzahlen im Herbst hat vor allem saisonale Gründe: Ausbildungsabsolventen finden eine feste Stelle, Schulabgänger beginnen ein Studium und viele Firmen stellen nach den Werksferien neue Beschäftigte ein. Die Konjunktur sorgt nach Ansicht von Experten nur noch für einen schwachen Schub. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken