Exzentrische 80er-Schau

Farbstark, expressiv und großformatig zeigt das Potsdam Museum »Die wilden 80er Jahre«.

49 Künstler aus beiden deutschen Staaten werden mit rund 90 Gemälden, Grafiken und Gouache-Bildern (Verwendung von wasserlöslichem Farbmittel aus gröber vermahlenen Pigmenten und unter Zusatz von Kreide) aus dem Jahrzehnt vor der Wiedervereinigung ausgestellt.

»Es gab viele künstlerische Berührungspunkte trotz der unterschiedlichen politischen und wirtschaftlichen Systeme«, sagte Museumsdirektorin Jutta Götzmann am Mittwoch bei der Vorstellung der Retrospektive. »Besonders in den 1980er Jahren lässt sich eine tiefe Verbundenheit der deutschen Kultur über die Grenzen hinweg nachweisen.«

Die Ausstellung ist vom kommenden Samstag an bis zum 12. März 2017 zu sehen. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken