Werbung

Unten links

Sie ist eine faszinierende Kreatur. In Deutschland schreibt man ihr aus Unkenntnis ihres eigentlichen Wesens die Attribute einer Femme fatale zu. Was daran liegt, dass kaum ein Koalitionspartner (wahlweise wohl genährte, rötlich schimmernde Männchen) eine Vereinigung mit ihr überlebt. Kennern gilt sie eher als Symbol für Beständigkeit und nahezu stoische Geduld. Heikle Situationen übersteht sie in der Schockstarre. In Deutschland steht sie unter Artenschutz, weshalb ihr niemand gefährlich wird. Das Farbspektrum ihres Panzers reicht von schwarz bis grün, wobei Zoologen vermuten, dass sich zukünftig ein schwarz-grünes Erscheinungsbild durchsetzen wird. Seit geraumer Zeit dominiert sie den europäischen Kontinent, was Fressfeinde argwöhnisch macht. Bei Bedrohung stellt sie sich auf und in der Nähe der Vorderhüften erscheint ein gekernter Fleck. Fachleute erinnert die Form an eine Raute. Völlig verdient ist die Gottesanbeterin zum Insekt des Jahres gewählt worden. cod

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln