02.12.2016

Dr. Oetker trennt sich vom Reederei-Geschäft

Hamburg. Dr. Oetker trennt sich von seiner Schifffahrtssparte und verkauft die Containerreederei Hamburg Süd an das dänische Unternehmen Maersk. Das teilte das Familienunternehmen am Donnerstag in Bielefeld mit. Oetker verliert damit rund die Hälfte seines Umsatzes von rund 12 Milliarden Euro. Details zu dem geplanten Kauf wurden noch nicht genannt, bislang sei ein Vorvertrag unterzeichnet worden. Hamburg Süd beschäftigt weltweit rund 6000 Mitarbeiter. Für das Unternehmen fahren 189 Schiffe, davon 48 eigene. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken