Putin spielt den Ball sicher im eurasischen Feld

Neues außenpolitisches Strategiepapier trägt westlichem Sanktionskurs Rechnung

  • Von Irina Wolkowa, Moskau
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Noch nicht einmal drei Jahre hatte sie auf dem Buckel: Die außenpolitische Konzeption Russlands. Für ein Grundsatzdokument kein Alter. Dennoch sah Kremlchef Wladimir Putin akuten Handlungsbedarf und gab ein neues Papier in Auftrag, das er am Freitag per Unterschrift in Kraft setzte. Der Grund: Seit 2013 haben sich Russlands Beziehungen zum Westen massiv verschlechtert.

Die Krimkrise, die Kämpfe in der Ostukraine, westliche Sanktionen und Moskaus Gegensanktionen sowie Differenzen zu Syrien sind nur die Spitze des Eisbergs. Die Prioritäten, heißt es daher gleich in der Präambel des in fünf Kapitel gegliederten, aus insgesamt 37 Seiten bestehenden Dokuments, hätten sich verschoben.

Zwar gelte nach wie vor das Prinzip gutnachbarlicher Beziehungen. Die Welt sei jedoch komplexer und weniger friedlich geworden. Der »Faktor Gewalt« spiele wieder eine stärkere Rolle in den internationalen Beziehungen. Anders als in der Vorgängerversio...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 589 Wörter (4203 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.