Boxschlag gegen Känguru bleibt ohne Folgen

Australischer Zoowärter verteidigte seinen Hund gegen das angreifende Tier

  • Von Barbara Barkhausen, Sydney
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Das Video geht seit Tagen um die Welt. Darin ist ein Mann zu sehen, der aus einem Auto springt und zu einem großen Känguru läuft, das einen Hund im Schwitzkasten hält. Als der Mann auf das Känguru zuläuft, lässt dieses den Hund los. Mann und Känguru stehen sich kurz gegenüber, bis der Mann das Tier ins Gesicht schlägt und verärgert weggeht. Das Känguru bleibt zunächst verdutzt stehen, bevor es ins Gebüsch hüpft, scheinbar unverletzt.

Ereignet haben soll sich die Geschichte laut lokaler Medien bereits im Juni. Der Mann - Greig Tonkins aus dem Outbackort Dubbo - war mit Freunden auf einem besonderen Ausflug. Die Gruppe nahm einen schwerkranken Freund, der inzwischen verstorben ist, auf dessen Wunsch mit auf die Wildschweinjagd. Wildschweine zu jagen, die in Australien als Ungeziefer gelten, ist in ländlichen Regionen ein beliebter Zeitvertreib.

Monate vergingen, ohne dass der Vorfall publik wurde. Doch als das Video über einen ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 569 Wörter (3490 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.