Werbung

Bahnknoten Bad Kleinen soll barrierefrei werden

Bad Kleinen. Der Bahnknoten Bad Kleinen im Westen Mecklenburg-Vorpommerns wird für zehn Millionen Euro zu einer barrierefreien Verkehrsstation umgebaut. Mit einem symbolischen Spatenstich begannen am Dienstag die Arbeiten, wie die Bahn AG und das Verkehrsministerium Mecklenburg-Vorpommern mitteilten. Bis Frühjahr 2018 sollen zwei neue, jeweils 140 beziehungsweise 210 Meter lange Inselbahnsteige errichtet werden. Sie würden über eine neue Brücke und zwei Aufzüge vom Bahnhofsvorplatz aus barrierefrei zu erreichen sein. In den letzten Jahren waren bereits die Gleisanlagen im Norden und Süden des Bahnhofs erneuert worden. Durch neue Weichen und Signaltechnik seien höhere Geschwindigkeiten für durchfahrende Züge möglich. In Bad Kleinen kreuzen sich die Strecken Schwerin-Wismar und Lübeck-Bützow. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!