Werbung

Zwei Tote in Altglienicke bei Wohnungsbrand

Bei einem Feuer in einem Mietshaus in Altglienicke nahe dem Flughafen Schönefeld sind zwei Menschen gestorben. Die Feuerwehr konnte den Mann und die Frau in der Nacht zu Dienstag zwar noch aus der brennenden Wohnung holen, wie ein Sprecher sagte. Die beiden etwa 50 Jahre alten Menschen konnten aber nicht mehr vom Notarzt gerettet werden. Der Alarm war bei der Feuerwehr um 2.52 Uhr eingegangen. Aus Fenstern der Wohnung im 4. Stock des achtstöckigen Hauses in der Schönefelder Chaussee schlugen Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und die weitere Ausbreitung des Rauchs verhindern. 30 Menschen mussten ihre Wohnungen während des Einsatzes verlassen und in einem Bus der Feuerwehr warten. Die Feuerwehr war mit 50 Leuten im Einsatz. Die Brandursache war zunächst unklar. Wie üblich in diesen Fällen ermittelt die Polizei. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!