Erste Britin

Heine-Preis für Kennedy

Die schottische Schriftstellerin A. L. Kennedy hat den mit 50 000 Euro dotierten Düsseldorfer Heine-Preis erhalten. Sie nahm die Auszeichnung am Sonntag im Alten Rathaus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt entgegen. Kennedy gilt als wichtige zeitgenössische britische Autorin, die keine politischen Kommentare scheut. Ihre Bücher (»Gleißendes Glück«) sind auch in Deutschland beliebt. Sie ist die erste Britin, die den Heine-Preis erhält. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung