Dankeschön vom Land für Ehrenamtler

Potsdam. Rund 100 Ehrenamtler, die sich für die Allgemeinheit einsetzen, sind am Samstag in Potsdam geehrt worden. Ihre Arbeit sei unverzichtbar und nicht mit Geld aufzuwiegen, erklärte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) bei einem Empfang. Gut jeder dritte Brandenburger engagiert sich in seiner Freizeit in einem Ehrenamt. »Deren Hilfe ist wertvoll und buchstäblich ehrenwert für das Miteinander bei uns in Brandenburg«, lobte Woidke. Ehrenamtler arbeiten im Kinder- und Jugendbereich, bei Feuerwehren oder der Integration von Flüchtlingen. Mehrere hunderttausend Brandenburger sind freiwillig tätig, ihr Anteil an der Bevölkerung wächst. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung