Ordnungsfreund

Eduard Geyer ist immer noch ein Freund von Disziplin und Ordnung. Der ehemalige Trainer ist am Rande des Zweitligaspiels zwischen seinem früheren Klub Dynamo Dresden und dem Karlsruher SC handgreiflich geworden: Der 72-Jährige geriet als Zuschauer in der Halbzeitpause mit zwei Fans aneinander und packte nach einem Wortgefecht einen der Männer am Kragen. »Als die Teams Richtung Kabine gingen, hat dieser junge Mann doch tatsächlich in den Innenraum gerotzt«, sagte Geyer. »Spieler würden dafür lange Sperren kriegen.«

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung