Werbung

Dunkle Seite

Münchner Stadtmuseum

Das Münchner Stadtmuseum erweitert seine Dauerausstellung »Typisch München!« um eine dunkle Seite der jüngeren Stadtgeschichte. »An zwei Stellen des Rundgangs erinnern fortan Fotos und Installationen an die dem NSU zugeschriebenen Morde an zwei griechisch- beziehungsweise türkischstämmigen Münchner Bürgern«, teilte das Museum am Mittwoch mit. Dabei gehe es vor allem um die Aufarbeitung der gesellschaftlichen Auswirkungen für die Angehörigen der NSU-Opfer und die Stadt München. In ganz Deutschland werden der Nazi-Terrorgruppe zehn Morde zugeschrieben. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!