Klüger als der Mensch?

»Deep Learning« könnte Computern und Robotern zu einem Entwicklungssprung verhelfen. Von Hans-Arthur Marsiske

  • Von Hans-Arthur Marsiske
  • Lesedauer: ca. 7.5 Min.

Ein Gespenst geht um in der Robotik - das Gespenst des Deep Learning. Ein neues Verfahren des maschinellen Lernens scheint der künstlichen Intelligenz auf einmal ungeahnte Entwicklungsmöglichkeiten zu erschließen. Bekannt geworden ist es vor allem durch den Sieg des Computerprogramms AlphaGo über den weltbesten Go-Spieler im vergangenen März, der seitdem für anhaltende Unruhe sorgt. Jetzt fragen sich viele Menschen: Wie weit kann das noch gehen? Ist die intellektuelle Vormachtstellung des Menschen bedroht?

Zum Teil resultiert die Nervosität allein aus der Begrifflichkeit: Denn in der menschlichen Pädagogik steht Deep Learning (Tiefenlernen) für so etwas wie die höchste Stufe oder das Ideal des Lernens. Die schwedischen Erziehungswissenschaftler Ference Marton und Roger Säljö hatten es in einer viel beachteten Studie in den 1970er-Jahren vom oberflächlichen Lernen unterschieden. Bei Letzterem geht es demnach einzig und allein darum, ges...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1582 Wörter (10783 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.