Derzeit nur mit der AfD umzusetzen

Bundestag diskutierte über CDU-Parteitagsbeschluss zum Optionszwang

  • Von Fabian Lambeck
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Noch diskutiert man in der CDU, ob man die vom Parteitag beschlossene Abschaffung des Doppelpasses zum Wahlkampfthema machen soll. CDU-Chefin Angela Merkel will den auf Antrag der Jungen Union zustande gekommenen Beschluss am liebsten unter den Teppich kehren. Noch am Dienstag soll Merkel während der Fraktionssitzung ihre Parteikollegen zu »zurückhaltender Wortwahl« in der Sache angehalten haben, wie »Spiegel Online« kolportierte. Auf jeden Fall wolle sie die Wiedereinführung der 2014 de facto abgeschafften Optionspflicht für Kinder von ausländischen Eltern aus dem Wahlkampf heraushalten, wird Merkel zitiert.

Insofern war die Aktuelle Stunde am Freitag heikel für die Kanzlerin. Auf Antrag der Grünen diskutierte das Plenum über den »CDU-Parteitagsbeschluss zum Optionszwang«. Der Grüne Innenpolitiker Volker Beck warf der CDU vor, den 4,3 Millionen Doppelstaatlern hierzulande den Fehdehandschuh hingeworfen zu haben. Die Optionspflicht sei ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 447 Wörter (3123 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.