Werbung

Spezialkräfte müssen Böller-Lager entschärfen

Pirna. Die Bundespolizei hat in Sachsen eine derart große Menge verbotener Böller gefunden, dass Spezialkräfte zum Entschärfen angefordert werden mussten. Die 577 Feuerwerkskörper wurden am Sonntag bei drei Männern in Hellendorf gefunden. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, hatten die Männer im Alter zwischen 18 und 21 Jahren die Pyrotechnik zuvor in Tschechien erworben. Laut Polizei gehörte die Feuerwerkskörper zu einer Kategorie, die nur von ausgebildeten Feuerwerkern bei besonderen Anlässen verwendet werden darf. Der Zoll beschlagnahmt immer häufiger immer größere Mengen an verbotenen Böllern und Raketen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!