Werbung

Äthiopien lässt politische Häftlinge frei

Addis Abeba. Äthiopien hat mit der Freilassung von 9800 Menschen begonnen, die im Zuge politischer Unruhen festgenommen worden waren. Sie hätten sich einsichtig gezeigt, sagte Regierungssprecher Zadig Abraha am Mittwoch. Rund 2450 weitere Inhaftierte sollen »wegen ihrer Rolle bei der Destabilisierung des Landes« angeklagt werden, wie das Verteidigungsministerium vergangenen Samstag angekündigt hatte. Seit die äthiopische Regierung Anfang Oktober einen nationalen Notstand verhängt hatte, wurden rund 12 500 Menschen festgenommen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!