Werbung

1,3 Millionen Euro für Spitzenforschung in Halle

Halle. Die Spitzenforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Sachsen-Anhalt) hat vom Land eine Förderung in Höhe von 12,3 Millionen Euro erhalten. Wissenschaftsminister Armin Willingmann (SPD) übergab am Mittwoch zwei Förderbescheide an den Rektor der Universität, wie das Ministerium in Magdeburg mitteilte. Mit dem Geld aus Landes- und EU-Mitteln sollen die Forschungsschwerpunkte Materialwissenschaften und Molekulare Biowissenschaften in den kommenden Jahren gestärkt werden. Laut Willingmann sind das zwei wichtige Zukunftsbereiche. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!