Milliarden im »Lostopf«

Jeder Spanier hofft, dass ihn der »Gordo« trifft

  • Von Heinz Krieger, Valencia
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

»Fünfzigtausend Ee-uuuro«. Am Donnerstagvormittag singen Schulkinder jeden Gewinn der spanischen Weihnachtslotterie laut. Die Ziehung im Teatro Real von Madrid wird landesweit live im Fernsehen übertragen. Solange ruht alles andere Leben. Denn jede Spanierin und jeder Spanier hofft, dass der »Gordo« sie trifft.

Der »Dicke« ist der Hauptpreis. Mit einem Zehntellos für 20 Euro kann man 400 000 Euro gewinnen. Mit einem ganzen Los vier Millionen. Insgesamt werden 2,3 Milliarden Euro an Gewinnen ausgespielt. 165 Millionen der »décimos«, wie die Zehntellose genannt werden, sind in diesem Jahr spanienweit verkauft worden. Das sind Einnahmen von 3,3 Milliarden. 70 Prozent davon werden als Gewinne ausgeschüttet, aufgeteilt in 15 304 Einzelgewinne.

Dass der Gordo drei Tage vor Weihnachten, das in Sp...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 386 Wörter (2592 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.