Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Auf Sparflamme

Schauspiel Bonn

Die Bonner Schauspieldirektorin Nicola Bramkamp wird ihren Vertrag nicht verlängern und das Haus 2018 verlassen. Ihren Abschied begründete sie auch mit der anhaltenden Sparpolitik. Die »stetig fortschreitenden Kürzungen im künstlerischen Bereich« machten eine Fortführung ihres Konzeptes nicht mehr möglich, teilte sie mit. Bramkamp ist seit 2013 Schauspieldirektorin am Theater Bonn.

Generalintendant Bernhard Helmich erklärte: »Ich bedaure sehr, dass Frau Bramkamp die kommenden schwierigen Schritte weiterer Einsparungen nicht mitgehen kann und habe großen Respekt vor ihrer Entscheidung.« Bramkamps Arbeit im Schauspiel strahle weit über Bonn hinaus. Um die Nachfolge zu regeln, sei ausreichend Zeit, so Helmich. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln