Werbung

Kaum Berliner Flüchtlinge in Brandenburg

Trotz der weiterhin angespannten Lage hat Berlin bislang kaum die Möglichkeit genutzt, Flüchtlinge auch in Brandenburg unterzubringen. Nach Angaben des Potsdamer Innenministeriums vom Freitag hat die Erstaufnahme-Außenstelle Wünsdorf im Landkreis Teltow-Fläming bis Freitag erst 64 Asylsuchende aus Berlin aufgenommen. Brandenburg hatte sich bereiterklärt, bis zu knapp 1000 Flüchtlinge aus Berlin zu übernehmen. Dort müssen zahlreiche Menschen teils seit mehr als einem Jahr in Turnhallen ausharren, weil das Land bislang keine anderen Unterbringungsmöglichkeiten geschaffen hat. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen