Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Fledermäuse attackieren »Hermann-Hesse-Bahn«

In Baden-Württemberg bemüht man sich seit Jahren um Wiederbelebung einer Bahnstrecke - doch gegen den Umweltschutz steht der Artenschutz

  • Von Hans-Gerd Öfinger
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Steht ein seit Jahren von Kommunalpolitikern und Bahnfreunden anvisiertes Projekt in Baden-Württemberg vor dem Aus? Es geht um die Wiederbelebung der historischen Eisenbahnverbindung von der Schwabenmetropole Stuttgart in das Schwarzwaldstädtchen Calw. Und die bange Frage stellen sich zum Jahreswechsel viele Akteure, die sich die Wiederinbetriebnahme auf die Fahnen geschrieben haben.

Das Projekt ist nach dem in Calw geborenen Schriftsteller Hermann Hesse benannt, auf dessen Spuren Tag für Tag viele Touristen aus aller Welt in die beschauliche Kreisstadt reisen. Die Strecke ist das landschaftlich reizvollste Teilstück der ehemaligen »Württembergischen Schwarzwaldbahn« und war wie viele andere ländliche Nebenstrecken der damaligen Bundesbahn Mitte der 1980er Jahre stillgelegt worden. Fahrgäste, die von Stuttgart mit der S-Bahn in westlicher Richtung bis zur S-Bahn-Endhaltestelle Weil der Stadt reisen, müssen seither auf dem Weg nach...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.